Victoria
BMI (Body-Mass-Index)

Der Körpermasseindex (KMI) - oft auch: Body-Mass-Index (BMI), Kaup-Index oder Körpermassenzahl (KMZ) - ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen im Verhältnis zum Quadrat seiner Größe. Sie wurde von Adolphe Quetelet entwickelt.

Der BMI gibt lediglich einen groben Richtwert an und ist nicht unumstritten, da er die Statur eines Menschen und die individuell verschiedene Zusammensetzung des Körpergewichts aus Fett- und Muskelgewebe naturgemäß nicht berücksichtigt.

Die Körpermassenzahl wird folgendermaßen berechnet:



wobei Masse das Körpergewicht in Kilogramm und Größe die Körpergröße in Metern angibt.

Werte von normalgewichtigen Personen liegen gemäß der Adipositasklassifikation der WHO zwischen 18,5 kg/m² und 24,9 kg/m², ab einer Körpermassenzahl von über 30 kg/m² sind demnach übergewichtige Personen behandlungsbedürftig.

Zu berücksichtigen sind bei genauerer Betrachtung ferner die Unterschiede zwischen Männern und Frauen und das Alter der Personen, sowie der Fett- oder Muskelanteil am Gesamtgewicht. Als Richtwert für das ideale Körpergewicht gilt eine Körpermassenzahl von 22 für Frauen und von 24 für Männer. Auch bei Kindern und Jugendlichen wird der BMI zur Diagnoseerstellung bezüglich Unter- oder Übergewicht herangezogen, wobei die Kategorisierung allerdings unter Zuhilfenahme geschlechts- und altersabhängiger Bewertungskurven (Perzentilen) modifiziert wird.

Die WHO gibt folgende Kategorien zur Körpermassenzahl beim 20-jährigen Erwachsenen an:

Kategorie BMI (kg/m²)
kritisches Untergewicht < 16
Untergewicht 16–18,5
Normalgewicht 20–25
Übergewicht 25–30
Adipositas Grad I 30–35
Adipositas Grad II 35–40
Adipositas Grad III > 40


Das Normalgewicht hängt vom Alter ab:

Alter
(Jahre) BMI-Idealwert
(kg/m²)
19–24 19–24
25–34 20–25
35–44 21–26
45–54 22–27
55–64 23–28
> 64 24–29

Hier kannst du deinen BMI berechnen!

Gratis bloggen bei
myblog.de

Navigation
Startseite Links Designed By

Anas und Mias sind online